Was wir machen

Das Alice – Museum für Kinder

Das Team des Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin – drei festangestellte und ca. 15 freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – erarbeitet seit über zehn Jahren erfolgreich Ausstellungen zum Mitmachen für Kinder, Jugendliche und Familien. In unseren Ausstellungen werden komplexe Sachverhalte aus Kultur, Geschichte, Politik, Kunst und Wissenschaft in dreidimensionalen interaktiven Erlebnisräumen umgesetzt.

Unsere Ausstellungen

Im FEZ zeigen wir die Ausstellungen auf einer Ausstellungsfläche von 450 Quadratmetern. Unsere Ausstellungen sind allesamt als Wanderausstellungen angelegt. Sie touren erfolgreich durch andere Städte und Museen in ganz Deutschland, Österreich und Luxemburg.
Ein Beispiel ist POP UP CRANACH. Diese wurde erfolgreich in der Gemäldegalerie Berlin (2014-2015) präsentiert, anschließend im Augusteum/Lutherhaus Wittenberg (im Rahmen der Landesausstellung Sachsen-Anhalt, 2015) und wurde 2016 in Kronach, dem Geburtsort von Lucas Cranach dem Älteren, gezeigt.                                                                                                                                                    Ein weiteres aktuelles Beispiel ist Willkommen@HotelGlobal. Diese Ausstellung startete bei uns im Jahr 2011 und war anschließend im Edwin Scharff Museum Neu-Ulm, im FRida und freD Kindermuseum in Graz, im Hafenmuseum Speicher XI in Bremen, in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund sowie im Stadtmuseum Hofheim am Taunus zu sehen. Bis zum 04.11.2018 läuft Willkommen@HotelGlobal noch im Landesmuseum Koblenz und startet dann, am 02.12.2018, im Museum der Franckeschen Stiftungen zu Halle.

 

 

Unsere Projekte

Neben den Ausstellungen konzipieren wir auch künstlerische und musikalische Workshop-Projekte, die wir mit Künstlerinnen und Künstlern in Schulen und mit anderen Kooperationspartnerinnen und -partnern durchführen. Zuletzt waren dies das bundesweite Pilotprojekt Labor Vision Freundschaft und unsere "Klangkiste".

Mit dem Projekt Labor Vision Freundschaft sollten sich Flüchtlingskinder in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern gemeinsam mit Kindern aus Regelklassen künstlerisch mit dem Thema Freundschaft auseinandersetzen. Das Projekt soll dazu beitragen, dass kulturelle Bildung zum Schlüssel für Integration von Flüchtlingen in Deutschland wird. Mit der „Klangkiste“ bringen wir musikalische Bildung in Schulen. Wir kommen mit einer Klangausstellung und einem Soundworkshop in die Schule und leiten die Schülerinnen und Schüler an, selbst mit Klängen zu experimentieren.