2002: Erzähl mir was vom Tod

Der Tod ist ein Tabu, etwas, worüber wir ungern sprechen. Keiner beschäftigt sich gerne mit dem Ende des eigenen Lebens oder denkt an den Verlust von lieben Menschen. Kinder nehmen auf solche Tabus keine Rücksicht. Sie wollen wissen, was geschieht, warum und wieso: zum Glück. Der Tod gehört zum Leben - und die Beschäftigung mit ihm heißt auch, sich mit seiner eigenen Existenz auseinanderzusetzen.

Die Ausstellung "Erzähl mir was vom Tod" ist eine ungewöhnliche Einladung für Menschen zwischen 6 und 99 Jahren. Eine Konfrontation mit einem Thema, dem wir in unserer Gesellschaft oft mit Sprachlosigkeit und Angst gegenüberstehen. Sie lädt alle Lebenden ein, behutsam und ohne Scheu und sogar mit einem Lächeln, was uns andere Kulturen vorleben, einen Schritt auf die „Andere Seite“ zu tun

Aktuell läuft Erzähl mir was vom Tod im Alice - Museum für Kinder. Weitere Informationen...