Zauberhaus - Sei Du selbst! So kann kein Königreich überleben! Diese unfreiwillige Verwandlung muss aufhören. Schleicht euch in das Zauberhaus und brecht den bösen Zauber.

Escape to Freedom - Ein kooperatives Echtzeitabenteuer

2019/20 geht es im Alice-Kindermuseum um das Freisein.

Wann bin ich frei? Was schränkt meine Freiheit ein? Was bedeutet heute eigentlich Freiheit?

Für die Ausstellung Escape to Freedom verwandelt sich das Kindermuseum in ein großes, erlebbares Spiel. Angelehnt an das Prinzip der Escape Rooms, widmen sich fünf interaktive Räume dem Thema Freiheit: Was passiert, wenn ich immer den Erwartungen der Anderen folge? Macht mich der Chip im Gehirn wirklich glücklich und frei? Habe ich in der Rolle als Journalist*in den Mut, der Wahrheit auf die Spur zu kommen? - Nicht immer ist ganz eindeutig, wer oder was die Freiheit bedroht. Umso wichtiger, dass alle Teams gemeinsam genau hinsehen, um ihr Rätsel in der vorgegebenen Zeit zu "knacken" und möglichst dicht an die Freiheit herankommen. Ein Raum. Ein Team. Die Uhr läuft!

Realisiert aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.  

Kuratiert von Schüler*innen aus vier Berliner Schulen

.  

Flyer zur Ausstellung (pdf)

Escape Rooms als besonderes Ausstellungsformat

Um Freiheit muss gerungen werden, sie ist nie selbstverständlich. Es lohnt sich, in einer Ausstellung über Freiheit miteinander ins Gespräch zu kommen. Das geht am besten, wenn der zunächst abstrakte Begriff mit lebendigen Geschichten erlebbar wird. mehr...

Inhalte der Escape Rooms

In fünf Escape Rooms können sich die Besucher*innen mit ganz aktuellen Fragen beschäftigen oder auch in utopische Szenen eintauchen. Auf jeden Fall sind die fünf Szenarien Orte der Begegnung und des Dialogs, denn nur im Team erkennt man die Rätsel und kommt mit Spaß zum Ziel. Herzlich willkommen an diesem Ort des Mitmachens und der spielerischen Erkenntnis! mehr...

Von der Frage zum Dialog

Im Fokus der Projektwochen standen die eigenen Erfahrungen, Gedanken und Träume, die Kinder und Jugendliche heute bewegen. Und die Aufgabe, selbst in die Rolle der Ausstellungsmacher*innen zu schlüpfen. mehr...

Jugendliche kuratieren die Escape Rooms…

Im Vorfeld haben sich 150 Berliner Schüler*innen, unterstützt von Profis aus Spiel-Design und Theater, die Stories und Rätsel für die Escape Rooms ausgedacht. Gestaltet wurden Spielstrategien, Rätsel mit kniffligen (Um)wegen - alles um eine möglichst spannende Freiheits-Geschichte zu erzählen. mehr...

Escape für Gruppen

Jetzt buchen!
Grund- und Oberschule 5.-9. Klasse

Um die Escape Rooms in der vorgegebenen Zeit zu "knacken", müssen die Schüler*innen ganz genau hinsehen - alle Hinweise können wichtig sein. Und auch das Diskutieren und Beratschlagen im Team gehören zum Lösungsprozess dazu. Sodass die Schüler*innen während des interaktiven Spiels Erkenntnisse, Haltungen, Einstellungen und Lösungsansätze immer wieder thematisieren. mehr...

Escape für Familien

an den Wochenenden

Für Familien und Einzelbesucher*innen ist das Alice-Museum für Kinder an den Wochenenden, feiertags und an schulfreien Brückentagen geöffnet. Wochentags nur auf Anfrage! Aktuelle Öffnungszeiten, Informationen zum Ablauf und Veranstaltungshinweise hier...

Partner in Planung & Umsetzung

kubix
kubix übersetzt mit viel Erfahrung Ideen und Visionen in handfeste Projekte. Geplant und realisiert wird die gesamte Bandbreite erzählender Räume – von Kunstprojekten bis Markendarstellungen.

Büro für Sinn und Unsinn
Agentur für Spiel- und Lerndesign, Halle
Das Büro für Sinn und Unsinn ist ein interdisziplinäres Team von Spiel- und Lerndesigner*innen, Produkt- und Interfacedesigner*innen.  Kennen- und schätzen gelernt haben sie sich an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule.

gamelab.berlin
Humboldt-Universität zu Berlin
Eine Forschungs-und Entwicklungsplattform an der Humboldt Universität zu Berlin. gamelab.berlin forscht und entwickelt interdisziplinär im Zeitalter des Spiels.

Interviews

Lesen Sie hier: Was Freiheit für Schüler*innen heute überhaupt bedeutet. Warum Tom Lilge vom gamelab.berlin Spielen für die natürlichste Lernform hält. Wie sich die Zusammenarbeit zwischen Schüler*innen und Künstlern gestaltet hat. Und was Claudia Lorenz, Leiterin des Kindermuseums von der Idee der Escape Rooms überzeugt hat.
zu den Interviews..

Schirmherrschaft

Thomas Lilge, unser Schirmherr von gamelab.berlin hat auch einen Raum getestet. Wir freuen uns, dass wir ihn für die Schirmherrschaft gewonnen haben. mehr...