Escape to Freedom

Ein kooperatives Echtzeitabenteuer

Realisiert aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
In Kooperation mit dem Johann-Gottfried-Herder Gymnasium (Lichtenberg)

2019 wird aufregend. Wir gehen dem Thema Freiheit mit Kindern und Jugendlichen auf die Spur. Ab März 2019 entwickeln 120 Schülerinnen und Schüler aus vier Berliner Schulen gemeinsam mit Künstler*innen und Exper*innen die Ausstellung „Escape to Freedom - Ein kooperatives Echtzeitabenteuer“. In mehrtägigen Workshopreihen denken, tüfteln, planen und bauen die jungen Leute fünf Escape-Rooms, die sich mit spannenden (Un)freiheitsszenarien und deren Entschlüsselung auseinandersetzen. Kreiert und gestaltet werden Spielstrategien und schließlich Ideen und gebaute Prototypen für die Gestaltung eines großen Real-Live-Games. Die fertigen Escape-Room-Spielideen werden Anfang Mai von einer weiteren Schulklasse kritisch unter die Lupe genommen und gemeinsam mit Game-Designer*innen in Story und Funktion getestet.


Zeitplan:

Schülerworkshops mit 4 Berliner Schulen „Escape to Freedom": März bis April 2019
Ausstellungseröffnung „Escape to Freedom - Ein kooperatives Echtzeitabenteuer“: 4. September 2019

 
Teilnehmende Schulen:
Merian-Schule (Köpenick)
Johann-Gottfried-Herder Gymnasium (Lichtenberg)
Leonardo da Vinci Gymnasium (Neukölln)
Evangelisches Gymnasium (Köpenick)
 

Mit:
gamelab.berlin (Humboldt-Universität zu Berlin)
kubix (Gesellschaft  für die Entwicklung und Produktion temporärer Bauten, Berlin)
Agentur für  Spiel- und Lerndesign („Büro für Sinn und Unsinn“, Halle)