Willkommen@HotelGlobal

Eine Produktion des Alice - Museums für Kinder im FEZ-Berlin und des Edwin Scharff Museums Neu-Ulm in Kooperation mit dem ZOOM Kindermuseum Wien und dem Kindermuseum FRida & freD Graz.

Vom 9.12.2016 - 4.5.2017 im Stadtmuseum Hofheim am Taunus


Die interaktive Ausstellung „Willkommen@HotelGlobal“ des Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin veranschaulicht die Vielfalt der Chancen und Probleme unserer globalisierten Welt anhand anschaulicher Beispiele, verknüpft diese mit eigenen Erlebnissen von Kindern im lokalen Lebensraum und bietet so die Chance zu aktiver Beteiligung.

Schauplatz ist das „Hotel Global“. Neun Menschen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft mit ihren zukunftsweisenden und beispielhaften Projekten „bewohnen“ das Hotel. Es sind keine üblichen Hotelzimmer, sondern man betritt überrascht eine Szene aus der Lebenswelt der Protagonisten: etwa eine Kapitansbrücke mit Blick auf den Containerterminal oder den Regenwald, in dem die Primatenforscherin Jane Goodall die Schimpansen schützt, oder die Wäschekammer des marokkanischen Zimmermädchens. Die jungen Besucherinnen und Besucher erleben, erkennen und bewerten die Arbeit dieser Menschen, die auf unterschiedliche Weise mit Globalisierung konfrontiert sind. Auf einer Entdeckungsreise durch aufwendig gestaltete Themenräume verfolgen sie die Zusammenhänge zwischen den Bereichen, die die Globalisierung betreffen, beladen die Container für das Schiff nach Shanghai oder erfahren im Shop, warum man auch für billige T-Shirts einen hohen Preis zahlt.

 Bisherige Präsentationen

  • ab 9. Dezember 2016: Stadtmuseum Hofheim am Taunus

  • DASA Arbeitswelt Ausstellung, Dortmund

  • Hafenmuseum Speicher XI, Bremen

  • FRida & freD - Das Grazer Kindermuseum

  • Edwin Scharff Museum Neu-Ulm

  • Alice - Museum für Kinder, Berlin

Eckdaten

Zielgruppe: Kinder von 7-12 Jahren (im Klassenverband oder als Einzelbesucher)

Platzbedarf: ca. 450 qm

Die Ausstellung ist wie ein Hotel aufgebaut: Lobby mit Rezeption zum Check in, Flure mit rotem Teppich und 12 Hotelzimmern der 8 Bewohnerinnen und Bewohner (die Hauptpersonen der Ausstellung), Hotelshop, Gemenschaftsraum etc. Medien: Zimmertelefone als Info-Medien, projezierter Hotelboy zur Begrüßung der Gäste, animiertes Wirtschaftsquizz im Buisiness-Jet; Videos auf Screens in den Hotelzimmern.

Aufbauzeit: ca. 12 Tage
Abbauzeit: ca. 5 Tage

Themen in der Ausstellung


Arbeitsmigration, Ort: die Wäschekammer des Hotels

Mode und Kleidung, Jugendkulturen, Lebenseinstellungen, Wertevorstellungen, Individualität vs. Dresscode weltweit, Ort: das Atelier der Pariser Fotografin Cathrine Balet.

Mobilität als Motor der Globalisierung, Ort: Zugabteil des Phileas Fogg aus „In 80 Tagen um die Welt“ von Jules Verne

Weltweiter Handel, Ort: Containerterminal und Schiff des Kapitäns Mischa Richter.

Produktionsbedingungen auf der Welt, Ort: Shop mit Produkten zum Auswählen mit Informationen zur Herkunft.

Verantwortung der Konsumenten von Nahrungsmitteln. Interaktives Kochspiel, Ort: die Küche des österreichischen Chocolatier und Landwirts Josef Zotter.



Umwelt-, Klima- und Ressourcenschutz in einer globalen Perspektive, Ort: Forschungszelt der Primatenforscherin Jane Goodall im Regenwald.

Klimawandel, Umweltschutz, Initiativen von Kindern, Ort: Zimmer von Felix Finkbeiner, Gründer von „Plant-for-the-Planet“

Ressourcen: Kakao, Baumwolle, Energie produziert und gehandelt? Wie sind die Arbeitsbedingungen in den Erzeugerländern? Welche Rolle spielen die Banken? Entscheidungen aufgrund von vielfältigen Informationen treffen. Ort: Buisinessclass im Flugzeug, Projektion auf Wand.

Niger: Die Tuareg in Tradition und Gegenwart, Rohstoffausbeutung, Atomenergie und Klimaschutz, Ort: Wüste in Niger mit vergiftetem Brunnen

Weltreligionen: The House of One in Berlin

Abschlussraum für betreutes, gemeinsames Gespräch mit Schulklassen


Preiswürdig

2012 erhielt Willkommen@HotelGlobal den „Promising Practice Award for International Children’s Museums" - ein Preis für vielversprechende Projekte und ungewöhnliche, innovative und kreative Ansätze, die die Anliegen der Kindermuseen voranbringen.

Aus der Begründung der Jury: Kinder werden aufgefordert, unterschiedliche Sichtweisen einzunehmen und abwägend kreative Lösungen vorzuschlagen. Das betrifft komplexe Themen wie Klimawandel, Welthandel oder die Knappheit von natürlichen Ressourcen.

Handbuch

Hier finden Sie das Handbuch zu Willkommen@HotelGlobal mit vielen Informationen rund um die Ausstellung.

Presse

Das sagt die Presse über Willkommen@HotelGlobal:

"Die internationalen Verflechtungen von Wirtschaft, Politik, Kultur, Umwelt und Kommunikation werden deutlich." Und: "Jeder von uns kann etwas verändern - die Ausstellung bietet hierfür viele Ideen.
Kreiszeitung, 01.03.2015

Ist es möglich, gemäß der Ring-Parabel, die Lessing in seinem aufklärerischen Drama "Nathan der Weise" beschrieb in einer globalen Welt zusammenzuleben? Eine Vision von einem Leben in Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung vermittelt die interaktive Ausstellung "Willkommen@Hotel Global" .(...)
WESERKURIER, 26.03.2015

mehr Pressestimmen

Kontakt

Gerne machen wir Ihnen ein Angebot für den Verleih dieser Ausstellung:

Alice - Museum für Kinder im FEZ-Berlin
Straße zum FEZ 2
E-Mail: kindermuseum@fez-berlin.de
Tel: +49(30)53071-181